Vorbereitung

Reisevorbereitung ohne Stress

Gesund in den Urlaub – Reisevorbereitung ohne Stress

Urlaubsreisen sollen bekanntlich der Erholung dienen. Trotzdem ist vor allem die Reisevorbereitung häufig mit Stress verbunden. Denn vom Einkaufen von Sonnenschutz & Co. über das Kofferpacken bis zur Schlüsselübergabe an die liebe Nachbarin, die sich während der Abwesenheit um den Piepmatz kümmern soll: Bevor die Urlaubserholung beginnen kann, muss so einiges geregelt werden. Besonders heftig wird’s, wenn man zwei Tage vor Abreise feststellt, dass der erforderliche Reisepass abgelaufen ist. Oder dass zur Einreise ein bestimmter Impfschutz vorgeschrieben ist, der noch hätte aufgefrischt werden müssen.

Damit Ihre Urlaubsvorbereitungen entspannt ablaufen und Sie die Vorfreude auf Ihre Urlaubsreise rundum genießen können, bietet die AOK PLUS hilfreiche Tipps für die Reisevorbereitung ohne Stress: Damit auch Sie gesund in den Urlaub starten.

Checkliste für die langfristige Reisevorbereitung

Ganz gleich, ob Sie Frühbucherrabatte nutzen und Ihre Urlaubsreisen schon Monate im Voraus buchen oder eigentlich nur den Reisetermin festlegen und auf das beste Last-Minute- Schnäppchen warten: Sobald Sie wissen, dass Sie verreisen wollen, können bereits die ersten Vorbereitungen getroffen werden. Wobei es natürlich hilfreich ist, wenn Sie bereits den Reisezeitraum und das Reiseziel kennen.

  • Ausweispapiere: Am besten schon Monate vorher die Gültigkeit von Personalausweis und/oder Reisepass für alle Mitreisenden checken und ggf. erneuern lassen.
  • Visa: Falls ein Visum erforderlich ist, müssen Sie dieses natürlich ebenfalls rechtzeitig beantragen.
  • Führerschein: Falls ein internationaler Führerschein erforderlich ist, beantragen Sie auch diesen rechtzeitig. Denken Sie bitte daran, dass alte Führerscheine nicht in jedem Urlaubsland anerkannt werden.
  • Einreisebestimmungen: Sobald das Zielland ausgewählt ist, sollten Sie sich über die Einreisebedingungen informieren. Das Auswärtige Amt bietet stets aktuelle Reise- und Sicherheitshinweise für die unterschiedlichen Reiseländer. Hier erfahren Sie übrigens auch, welche Schutzimpfungen für das jeweilige Reiseland vorgeschrieben sind bzw. empfohlen werden.
  • Impfschutz: Auch die ggf. nötigen Schutzimpfungen sollten rechtzeitig abgeschlossen sein, damit der Körper genug Zeit zum Aufbau der entsprechenden Immunantwort hat.
  • Gesundheitscheck: Um in bestem Gesundheitszustand in den Urlaub zu starten, sollten sich alle Mitreisenden zuvor einer Rundum-Untersuchung beim Arzt unterziehen. Selbiges gilt für den Zahnarzt. Es wäre schade, wenn die Urlaubsfreuden durch plötzliche Zahnschmerzen getrübt würden, die man durch eine rechtzeitige Zahnbehandlung vermeiden kann. Zumal man im Ausland nicht immer gleich einen „Arzt des Vertrauens“ findet.
  • Reiseversicherungsschutz: Vergleichen Sie unterschiedliche Angebote für alle erforderlichen Reiseversicherungen und schließen Sie diese rechtzeitig ab.
  • Reisedokumente und -zeiten: Tragen Sie die wichtigen Reisezeiten wie Check-in, Abflug & Co. direkt nach der Reisebuchung in Ihren Kalender ein und verwahren Sie die Reiseunterlagen in einer Reisedokumentenmappe.
  • Haustiere: Falls Sie Haustiere haben, kümmern Sie sich rechtzeitig darum, wer diese in der Zeit Ihres Urlaubs zu sich nimmt bzw. versorgt. Gerade in der Urlaubszeit können freie Plätze in Hundepensionen rar werden.
  • Sondergepäck wie Surfboard & Co.: Da die Kontingente der Airlines begrenzt sind, sollten Sie unbedingt rechtzeitig reservieren.
  • bei Anreise mit dem eigenen Auto: Kfz-Werkstatt aufsuchen und Autocheck durchführen lassen
  • bei Flugreisen: Rechtzeitig überlegen, ob Sie mit dem eigenen Pkw zum Flughafen fahren (was kostspieliges Parken mit sich bringen kann), sich von einem Taxi oder Freund fahren lassen oder mit der Bahn anreisen. In jedem Fall sollte ein ausreichender Zeitpuffer eingeplant werden, damit Sie im Falle eines Staus oder verspäteten Zuges nicht in Zeitnot geraten.

Checkliste für die kurzfristige Reisevorbereitung

Wenn der Urlaubsstart näher rückt, wird mit der Vorfreude auch die To-Do-Liste größer. Von letzten Einkäufen wie Sonnenschutzcreme, Reisewaschmittel & Co. bis zum Kofferpacken – die folgende Liste soll Ihnen dabei helfen, nichts zu vergessen:

Starten Sie entspannt und gesund in den Urlaub: Mit gezielten Planungen und Vorbereitungen können Sie die Urlaubsvorfreude rundum genießen. Lassen Sie sich von der AOK PLUS verraten, wie Sie Ihre Reisevorbereitung ohne Stress erledigen!
  • Lieblings-Outfit waschen: Damit ausgerechnet Ihre Lieblingsteile die Urlaubszeit nicht im heimischen Wäschekorb verbringen müssen, sollten diese rechtzeitig vorher gewaschen, bereitgelegt und in den letzten Tagen vor Urlaubsantritt nicht mehr getragen werden.
  • Kofferpacken – am besten mit Hilfe dieser Packliste: Grundsätzlich sollten Sie bei der Gepäckauswahl die Reisedauer, die Temperaturen am Zielort und die geplanten Aktivitäten berücksichtigen. So müssen zum Wandern Wanderschuhe eingepackt werden, für das Fitnessprogramm des Hotels Sportbekleidung und für den Besuch im 5-Sterne-Restaurant entsprechend feine Garderobe.
  • Reiseunterlagen bereitlegen: Sammeln Sie alle wichtigen Unterlagen griffbereit in einer Mappe. Von Reisetickets über Buchungsbestätigung und Reisepass bis zum Impfausweis: Es kann sehr hilfreich sein, alle wichtigen Dokumente zu fotografieren und die Fotos auf dem Handy zu haben.
  • Liste wichtiger Telefonnummern und Adressen: Die Hotline, unter der man bei Verlust oder Diebstahl Kreditkarten sperren lassen kann, kann im Schadensfall genauso wichtig sein wie die Adresse der deutschen Botschaft.
  • Privatadressen: Falls Sie aus dem Urlaub Ansichtskarten schreiben wollen, denken Sie daran, die Kontaktdaten Ihrer Freunde und Bekannten mitzunehmen.
  • Zahlungen tätigen: Falls noch Überweisungen zu tätigen oder andere Tätigkeiten zu erledigen sind, tun Sie das nicht auf den letzten Drücker.
  • Bezahlmöglichkeiten: Nicht in jeder Bank sind ausländische Währungen stets vorrätig. Sprechen Sie rechtzeitig mit Ihrem Bankberater, um ggf. Geld in der Landeswährung zu bestellen. Checken Sie vorab auch die Bedingungen und Konditionen im Reiseland. Das Geldabheben mit Kreditkarte kann mancherorts günstiger sein als der Einsatz der EC-Karte.
  • Kühlschrank: Je näher der Abreisetermin rückt, desto leerer sollte Ihr Kühlschrank werden. Es wäre ärgerlich, wenn Lebensmittel weggeschmissen werden müssten oder während Ihrer Abwesenheit vor sich hin schimmeln.
  • Post, Blumen & Co.: Überquellende Briefkästen können Einbrecher anlocken – und Pflanzen, die längere Zeit kein Wasser bekommen, können eingehen. Bitten Sie eine Person Ihres Vertrauens, in Ihrem Zuhause regelmäßig nach dem Rechten zu sehen. Briefkasten leeren, Blumen gießen – und vielleicht kurz vor Ihrer Rückkehr frisches Brot einkaufen? Denken Sie auch daran, dieser Person neben dem Wohnungsschlüssel Ihre Urlaubsadresse und Handynummer zu geben – und bringen Sie als Dankeschön ein schönes Souvenir mit!

Tipp für Flugreisende: Achten Sie beim Packen auf die zulässigen Höchstmaße für das Handgepäck sowie das zugelassene Höchstgewicht für aufgegebenes Reisegepäck. Für jedes Kilo Übergewicht können sonst – je nach Fluggesellschaft – teure Zuschläge fällig werden.

Tipp für Autoreisende: Insbesondere bei Familienreisen mit Kindern kommt oft mehr Gepäck zusammen, als man denkt. Damit Sie nicht unter Zeitdruck Taschen-Tetris spielen müssen, sollte das Fahrzeug am besten einen Tag vor der Abreise beladen werden. Wenn Sie am Abfahrtstag nur noch den Reiseproviant und das Handgepäck einladen müssen, startet es sich gleich viel leichter.

Tipp für Bahnreisende: Denken Sie bei der Anzahl der Gepäckstücke daran, dass wir Menschen keine Kraken sind. Am besten, wenn jeder nur zwei Gepäckstücke hat: einen Rucksack für das Handgepäck (dann sind die Hände frei) und einen Trolley – also Koffer auf Rädern – zum Rollen.

Konkrete Vorbereitungen für die Hinreise

Um möglichst schon vor dem Urlaubsstart in den Urlaubsmodus zu kommen, sollten Sie mindestens den letzten Tag vor der Abreise freinehmen. So können Sie in aller Ruhe die allerletzten Reisevorbereitungen treffen und am Abreisetag entspannt und mit bester Laune starten.

Gehen Sie in Ruhe nochmal alle Checklisten durch, legen Sie ein Reise-Outfit (Zwiebel-Outfit für flexibles An- und Ausziehen) zurecht und packen Sie – insbesondere für Kinder – genug Beschäftigungsmaterial für die Hinreise ein.

Tipp: Denken Sie bei der Abreise auch schon an Ihre Rückkehr und verlassen Sie Ihr Zuhause in möglichst ordentlichem Zustand. Denn wenn Sie nach der Rückreise erst einmal den halben Kleiderschrank vom Bett räumen müssen, bevor Sie sich hinlegen können, ist die Urlaubserholung schneller weg, als Sie „Chaos“ sagen können.

Genießen Sie einen schönen, entspannten und erholsamen Urlaub

Vom Stau auf der Fahrt zum Flughafen bis zum Kleinkind, das sich kurz vor dem Boarding in die Hose macht oder den Kakao über die komplette Kleidung kippt: Es kann immer etwas Unvorhergesehenes passieren. Aber das Problem wird selten gelöst, indem man in Hektik oder gar Panik verfällt. Im Gegenteil: Kopflose Chaos-Aktionen machen es meist nur noch schlimmer. Lieber einmal tief durchatmen und sich klar machen, was wirklich wichtig ist. Alles, worüber Sie in spätestens einem Jahr lachen werden, sollte schon jetzt nicht allzu wichtig genommen werden.

Also fokussieren Sie sich lieber auf die Urlaubsvorfreude!

Die AOK PLUS wünscht Ihnen eine stressfreie Reisevorbereitung, entspanntes Reisen und einen schönen, erholsamen Urlaub. Kommen Sie gesund, mit neuer Lebensenergie und vielen schönen Erinnerungen zurück!