Gesundheit

Geocaching: Auf Schatzsuche in der eigenen Stadt und im Umland

Geocaching – die gigantischste Schatzsuche der Welt

Bewegung an der frischen Luft tut gut und hält fit. Das weiß eigentlich schon jedes Kind. Trotzdem ist es nicht immer leicht, den inneren Schweinehund zu überwinden und sich aufzuraffen. Was übrigens nicht nur für Kinder gilt, sondern auch für Erwachsene. Schließlich ist das heimische Sofa oft viel verlockender als die Aussicht, stundenlang durch Wald und Wiesen zu latschen. Aus diesem Grund wurde – glücklicherweise! – das Geocaching erfunden: Dieser geniale Outdoor-Freizeitspaß lockt selbst die faulste Couchpotato ins Freie!

Was genau verbirgt sich hinter dem Begriff Geocaching?

Der Name setzt sich zusammen aus Geo (griechisch = Erde) und Cache (englisch = geheimes Lager). Denn Geocaching ist gewissermaßen die Schatzsuche des 21. Jahrhunderts: Ziel dieser ebenso spannenden wie unterhaltsamen Freizeitbeschäftigung ist es, in der Natur versteckte „Schätze“ zu finden. Dabei kommen allerdings keine klassischen Schatzkarten zum Einsatz, sondern modernste Technik: Handy und GPS, um mit Hilfe der jeweiligen Längen- und Breitengrade die genaue Position herauszufinden.

So einfach, wie es vielleicht klingt, ist es natürlich nicht: Manchmal müssen erst Rätsel gelöst werden, um die erforderlichen Koordinaten zu erhalten. Doch selbst mit den richtigen Koordinaten ist die Suche nicht immer kinderleicht, weil manche Geocaches einfach verhext gut versteckt sind. Das muss auch so sein, damit die Schätze nur von echten Insider-Geocachern gefunden werden und nicht etwa von zufällig vorbeikommenden Passanten beim Spazierengehen oder Wandern. Umso größer ist schließlich das Erfolgsgefühl, wenn man die Herausforderung erfolgreich gemeistert und den gesuchten Schatz „gehoben“ hat.

Hierbei handelt es sich in der Regel um einen wasserdichten Behälter (Geocache), der vom winzigen Nano- oder Micro-Cache bis zur großen Box im Medium- oder Large-Format unterschiedlich groß sein kann. Je nach Größe enthält die moderne „Schatzkiste“ verschiedene Schätze. Obligatorisch ist ein Logbuch, in das der stolze Finder sich eintragen kann. Manchmal sind allerdings noch weitere Gegenstände zum Entdecken, Bestaunen und Tauschen enthalten. Beliebte Geocaching-Schätze sind zum Beispiel Kugelschreiber, Buttons oder kleine Notizblöcke. Lebensmittel sind nicht erlaubt, da diese Tiere anziehen und/oder verderben könnten.

Entnimmt man einen dieser Gegenstände, so muss dafür etwas anderes hineingelegt und die Tauschaktion (= Trading) im Logbuch dokumentiert werden. Hierfür gilt: Der Ersatz muss mindestens ebenso viel wert sein wie das, was man entnommen hat.

Selbstverständlich ist das Tauschen kein Muss. Es reicht auch vollkommen, den Schatz zu finden, sich ins Logbuch einzutragen und den Behälter wieder an seinen Platz zurück zu legen. Manche machen auch ein „Beweisfoto“, eventuell auch für ein eigenes Geocaching-Tagebuch bzw. Geocaching-Album. Außerdem darf sich der Finder unter www.geocaching.com in die Logliste des entsprechenden Geocaches eintragen (= loggen).

Übrigens: Die „Schatzsuche des 21. Jahrhunderts“ wurde tatsächlich zu Beginn des neuen Jahrtausends erfunden. Es war im Jahr 2000, als ein US-Amerikaner namens Dave Ulmer auf die Idee kam, irgendwo im US-Staat Oregon eine kleine „Schatzkiste“ zu verstecken. Genauer gesagt: einen Eimer mit CD, Videokassette, Buch, Steinschleuder, Bohnenkonserve und etwas Geld. Anschließend veröffentlichte er die Koordinaten im Internet und rief zur Schatzsuche auf. Es dauerte nicht lange, bis das „Geheimversteck“ entdeckt wurde.

Seither hat das Geocaching immer mehr begeisterte Anhänger gefunden. So gibt es heute weltweit in über 200 Ländern weit mehr als 2 Millionen Geocaches – Tendenz steigend. Hinter dem Erfinderland Amerika liegt übrigens Deutschland auf Platz zwei. Beste Voraussetzung also zum Mitmachen.

Der Beginn jeder Schatzsuche liegt nach wie vor im Internet, das gewissermaßen als Basisstation dient: Unter www.geocaching.com finden Sie neben den offiziellen Geocaching-Regeln die Koordinaten aller Schätze, die versteckt wurden und gefunden werden wollen – auch in Ihrer Nähe. Am besten gleich ein Benutzerkonto erstellen, Hinweise holen, rein in die Wanderschuhe und raus in die Natur!

Ob für Familien mit Kindern oder andere Abenteurer: Geocaching verspricht jede Menge Spaß, Spannung und Bewegung. Entdecken Sie mit der AOK PLUS das Umland!
Ob für Familien mit Kindern oder andere Abenteurer: Geocaching verspricht jede Menge Spaß, Spannung und Bewegung. Entdecken Sie mit der AOK PLUS das Umland!

Für wen ist Geocaching geeignet?

Ob jung oder alt, weiblich oder männlich, Naturliebhaber oder Technikfreak: Geocaching verbindet alle Menschen auf magische Art und Weise. Und das Beste: Die moderne Schatzsucherei ist nicht nur für ausnahmslos alle geeignet, sondern kann einfach immer und überall praktiziert werden. Das ganze Jahr über, in der ganzen Welt und allein, zu zweit oder mit mehreren Personen.

Für Familien beispielsweise ist Geocaching ideal, weil die Eltern die technischen Hilfsmittel bedienen und die Führung übernehmen können, während die Kleinen sich spielerisch an der abenteuerlichen Schatzsuche beteiligen. Doch auch für Gruppen mit „gleichwertigen“ Mitgliedern ist Geocaching perfekt geeignet und auch in einzelnen Teams praktizierbar. Als Gruppenerlebnis, das dank der Rätselaufgaben den sportlichen Ehrgeiz weckt, die Teamfähigkeit aktiviert und das Wir-Gefühl fördert.

Was sind die Vorteile?

  • für alle Menschen geeignet, macht jeden Geocacher zum Weltentdecker
  • motiviert zum Rausgehen, Bewegen und An-der-frischen-Luft-sein
  • macht jeden Spaziergang zum spannenden Abenteuer
  • motiviert selbst die Kleinsten zum Wandern
  • altbekannte Spazierwege und Wanderrouten der Umgebung werden aus einem ganz neuen Blickwinkel gesehen
  • man lernt kleine Wege, Straßen und Gässchen kennen, durch die man zuvor noch niemals gegangen ist
  • man bekommt „Insider-Tipps“ für fremde Orte und Umgebungen
  • Geocaches gibt es in verschiedenen Schwierigkeitsgraden (damit sie auch für Kinder oder bestimmte Gruppen – z. B. barrierefrei für Rollstuhlfahrer – zu erreichen sind)
  • da es sowohl im städtischen als auch ländlichen Raum Geocaches gibt, ist Geocaching für Stadtmenschen und Naturliebhaber gleichermaßen geeignet
  • ist ein Spaß für die ganze Familie oder für Gruppen (z. B. für einen Kindergeburtstag)
  • schafft verbindende Erlebnisse und fördert den Teamgeist
  • man kann neue Leute (Gleichgesinnte) kennenlernen
  • schult den Orientierungssinn
  • verbindet Natur und Technik
  • kann auch zu Lernzwecken genutzt werden
  • kann zu jeder Jahreszeit ausgeübt werden
  • das Eintragen im Logbuch schafft Gemeinsamkeiten und motiviert zum Weitermachen – zumal man sehen kann, welche Geocacher das Fundstück vor einem gefunden haben
  • es kommen immer wieder neue Geocaches hinzu, so dass es stets Neues zu entdecken gibt
  • wer möchte, kann selbstverständlich auch selbst einen Geocache verstecken und online registrieren
  • macht einfach Spaß, Spaß und nochmals Spaß!

Geocaching ist eine tolle Alternative zur klassischen Sightseeingtour

Sehenswürdigkeiten sind bekanntlich die kulturellen, historischen oder landschaftlichen Highlights einer Stadt oder Region. Trotzdem gelten geführte Stadtrundgänge & Co. nicht gerade als besonders spannend. Insbesondere Kinder empfinden stundenlanges Herumlaufen, Angucken und die passive Informationsaufnahme häufig als langweilig. Das Geocaching hingegen bietet eine tolle Möglichkeit für die ganze Familie, spannende Entdeckungstouren durch die eigene Stadt und die nähere Umgebung zu machen. Auf diese Weise lernen Eltern wie Kinder ihre Heimat völlig neu kennen und sehen vieles plötzlich mit ganz anderen Augen. Ob Denkmäler, Brücken oder angelegte Parks: Mit Hilfe der Landkarte auf geocaching.com lässt sich eine Route auswählen, die auf der Suche nach den Geocaches an den gewünschten Zielen vorbeiführt – und eine gesteigerte Aufmerksamkeit der kleinen Schatzsucher ist garantiert. Die perfekte Kombination aus Entertainment und Kulturprogramm!

Werden Sie Teil der Geocacher-Community und entdecken Sie ein spannendes Freizeitvergnügen, das sich überall auf der Welt großer Beliebtheit erfreut: Ihre AOK PLUS – die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen – wünscht Ihnen viel Spaß, Spannung und Erfolg!